FAQ Ein Verlauf, aus einer anderen Profildatei, lässt sich nicht importieren!

Aus dem Miranda-IM.de Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Sollte, beim Zusammenführen von zwei verschiedenen Profildateien, der Verlauf nicht mit importiert werden, liegt dies wahrscheinlich an zwei unterschiedlich vergebenen internen Kontonamen. Innerhalb der Profildateien werden diese von Miranda vor dem Import auf Übereinstimmung geprüft, um das Konto eindeutig zuordnen zu können. Stimmen sie nicht überein, wird das jeweilige Konto für den Import ignoriert. Falls die Profildatei mehrere Konten enthält, müssen die folgenden Schritte für jedes Konto durchgeführt werden, bei dem der interne Kontoname nicht übereinstimmt.

Problembehebung

Das Umbenennen eines internen Kontonamens im Miranda-Profil (*.dat) selbst ist zZ nicht möglich. Daher muss dieser mit Hilfe des DBEditors++ in der Profildatei vor dem Importieren geändert und in Übereinstimmung mit den internen Kontonamen der anderen Profildatei gebracht werden. Ob der interne Kontoname des jeweils anderen Profils benutzt wird oder ein neuer Kontoname für beide gewählt wird, kann frei entschieden werden. Durch falsche Verwendung des DBEditors++ besteht jedoch das Risiko, die Profildateien zu beschädigen. Bevor der Versuch durchgeführt wird, sollten Sicherheitskopien der beiden Profildateien angelegt werden.

Starten Sie Miranda zunächst mit der Profildatei, die importiert werden soll. Achten Sie auf darauf Offline zu bleiben, um Änderungen an der Profildatei, wie das Ablegen neu eingegangener Nachrichten zu verhindern.

Mit Hilfe des DBEditors++ ist es nun möglich, den internen Kontonamen ausfindig zu machen und im Folgenden mit einem selbst gewählten Kontonamen zu ersetzen. Typische interne Kontonamen sind JABBER_2 oder ICQ_3, sie können jedoch auch anderweitig festgelegt worden sein. Um den internen Kontonamen zu erhalten, bietet es sich an nach der Benutzerkennung des Login zu suchen. (DBEditor Bearbeiten → Suchen und Ersetzen) Sie erhalten eine Ergebnisliste mit den Modulen (entspricht einem Pfad im angezeigten Baum), in denen die Kennung auftritt. Beachten Sie bei der Suche die Anwahl der Optionen "Exakt Match" und "Setting Value". Die restlichen Optionen sollten abgewählt bleiben.

Beispiel

  • Suche: 123456789 → Häkchen nur bei "Exact Match" und "Setting Value"
  • Ergebnis: Gefunden "123456789" in Einstellung "UIN" in Modul "ICQ_3" in Kontakt "Einstellungen"
  • Suche: fredfuchs → Häkchen nur bei "Exact Match" und "Setting Value"
  • Ergebnis: Gefunden "fredfuchs" in Einstellung "LoginName" in Modul "JABBER_2" in Kontakt "Einstellungen"

Somit ist ICQ_3 bzw. JABBER_2 der gesuchte interne Kontoname für das erste Profil. Anschließend benutzen Sie diesen internen Kontonamen (hier ICQ_3 bzw. JABBER_2), um diesen auf einen Kontonamen ihrer Wahl zu ändern. Benutzen Sie dazu die Funktion Suchen und Ersetzen, wobei Sie nun die Suche nach dem internen Kontonamen durchführen. Dabei bitte nur die Optionen "Module Name" und "Exakt Match" anwählen. Beachten Sie bitte ab hier nicht mehr nach der Benutzerkennung zu suchen, sondern stattdessen den internen Kontonamen in das Suchfeld einzusetzen.

Beispiel

  • Suche: JABBER_2 → Häkchen nur bei "Exact Match" und "Module Name"
  • Ergebnis: Gefunden Modul "JABBER_2" in Kontakt "schmidtchen77"
  • Ergebnis: Gefunden Modul "JABBER_2" in Kontakt "mitschi"
  • Ergebnis: Gefunden Modul "JABBER_2" in Kontakt "l0rdc00l"
  • Ergebnis: Gefunden Modul "JABBER_2" in Kontakt "Einstellung"

Wenn Sie eine solche Liste als Suchergebnis erhalten, liegen Sie richtig. Die ersten Einträge des Ergebnisses sind die Namen der Kontakte zu dem jeweiligen internen Kontonamen und in der letzten Zeile finden sie das Modul mit den Einstellungen zu diesem internen Kontonamen. Ist Ihre Ergebnisliste hiervon abweichend, überprüfen Sie bitte die vorangegangenen Schritte.

Nun kann zur Angleichung die Umbenennung des internen Kontonamens erfolgen. Es bietet sich an, das Schema aus Protokollname und Nummer am Ende zu übernehmen. Anderweitig eindeutige Bezeichner sind natürlich auch zulässig. Hier soll der interne Kontoname JABBER_0 als Beispiel dienen. Er wird in der Feld "Replace With Text" eingetragen. Nun kann das Ersetzen ausgeführt werden, womit die Änderung erfolgt.

Mit einer erneuten Suche nach der Änderung können Sie den Erfolg der Ersetzung überprüfen. Es sollte keinen Eintrag mehr zu JABBER_2 geben. Suchen Sie hingegen nach JABBER_0 sollte die Liste wie oben angezeigt werden, wobei jedoch JABBER_2 durch JABBER_0 ersetzt wurde. Achten Sie darauf nicht weitere ungewollte Ersetzungen durchzuführen, weil Sie etwa noch einen Eintrag im Feld "Replace With Text" stehen haben und Ersetzen statt Suchen klicken.

Wenn der interne Kontoname erfolgreich umbenannt wurde, kann mit den weiteren internen Kontonamen ebenso verfahren werden.

Sind in dem einen Profil die internen Kontonamen ersetzt, wird Miranda mit dem anderen Profil gestartet und hier ebenfalls die internen Kontonamen in Übereinstimmung gebracht.

Die zu importierende Datei kann nun mit der Funktion Import aus dem Miranda-Menü in jene importiert werden, mit welcher Miranda gestartet wurde.

Fertig.


Änderung durch Export/Import

Möchten Sie die Änderungen nicht an den Profildateien direkt vornehmen, können Sie über die Export-Funktion arbeiten. Starten Sie Miranda mit der zu importierenden Profildatei. Finden Sie die internen Kontonamen heraus, wie oben beschrieben. Exportieren Sie den Verlauf. Starten Sie Miranda mit der Profildatei, in die importiert werden soll. Finden Sie auch hier die internen Kontonamen heraus.

Nun muss der interne Kontoname im exportiertem Verlauf abgeändert werden, damit er ordnungsgemäß importiert werden kann. Je nach benutztem Export-Plugin ist die Vorgehensweise unterschiedlich:

mContacts

Der exportierte Verlauf muss mit einem Editor (Notepad oder ein anderes Textprogramm wie z.B. Notepad++) geöffnet werden.

  • Mithilfe der Ersetzen-Funktion (Strg+H) wird "Proto=<interner Kontoname Profil 2>" mit "Proto=<interner Kontoname Profil 1>" ersetzt.
  • Nun kann der Verlauf abgespeichert und importiert werden.

Beispiel

  • Ersetzen: Proto=ICQ_1 wird in Proto=ICQ ersetzt.