FAQ Nachdem ich Windows Vista installiert habe sind fast alle Icons von Miranda weg

Aus dem Miranda-IM.de Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Grund[Bearbeiten]

Windows Vista unterstützt einige veraltete Dateiversionen nicht mehr, dazu gehören unter anderem 16-Bit Ressourcendateien. Einige Icon-Designer wählten aber dummerweise dieses Format zum Speichern von Icons in DLL-Dateien. Vista unterstützt nur noch 32-Bit Ressourcendateien zum Speichern von Icons.

Damit ist NICHT die Anzahl der Farben der Icons gemeint, sondern das Dateiformat der fertigen DLL-Icon-Datei.

Was kann ich tun?[Bearbeiten]

Anderes Iconpack verwenden[Bearbeiten]

Die Icons gegen Icons aus einem Vista kompatiblen Iconpack austauschen, dies sind mittlerweile sehr viele von der AddOn-Seite. Diese hier alle aufzuführen, vor allem auch weil alle 1-2 Tage ein neuer Iconpack hinzukommt, würde zu weit führen. Wenn man die DLL des entsprechenden Iconpacks über Icons importieren>>> versucht einzulesen und keine Icons sehen kann, dann ist dieser nicht Vista kompatible. In der Regel steht aber auch ein Hinweis auf der entsprechenden Downloadseite, ob dieser 32-Bit oder Vista kompatibel ist. Im Zweifelsfall also selber ausprobieren.

Das bestehende Iconpack in eine 32-Bit Version umwandeln[Bearbeiten]

Die alte Icondatei in einen Ressourceneditor wie z.B. XN Resource Editor laden und dann damit abspeichern. Mehr nicht! Nur Icon-DLL-Datei öffnen und dann wieder speichern.

Auf der Webseite dieses Editors ist ein Screenshot zu sehen mit der Angabe 48*48*8 Bit, diese 8 Bit geben die Farbtiefe an, dieses hat aber nichts mit dem Dateiformat der Ressourcendatei selber zu tun!

Das funktioniert für alle Vista Versionen!