Kategorie:Plugin

Aus dem Miranda-IM.de Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Wort Plugin [ˈplʌgɪn] (auch Plug-In) kommt aus dem Englischen. Im weitesten Sinne heißt es anschließen, einstecken, einstöpseln, hineinstecken oder stecken. In der Informatik wird es mit Programmerweiterung oder Zusatzprogramm übersetzt. Also ein Programm, was die Funktion eines Programms in irgendeiner Form erweitert.

Eine alphabetische Auflistung aller Plugins, zu denen ein Artikel existiert, finden Sie hier: Alphabetische Auflistung aller Plugins

Important.png
Bitte verwenden Sie keine Downloadlinks oder Downloadpakete, welche Sie evtl. mittels BitTorrent/eMule oder auf fragwürdigen Foren/Webseiten gefunden haben. Fragen Sie im Zweifelsfall lieber im Forum oder im IRC-Channel nach.

Installation

Nachdem Sie sich ein Plugin heruntergeladen haben, muss es, bspw. mit einem der in den Packertutorials beschriebenen Programme, entpackt werden. Vor der Installation müssen Sie sicherstellen, dass Sie, sollten zwei Plugin-Versionen (Ansi/Unicode) zur Verfügung stehen, die richtige installieren. Dies ist besonders bei neueren Plugins der Fall, näheres dazu unter Glossar#Unicode.

Entpacken Sie es in ein separates Verzeichnis, und öffnen Sie dieses Verzeichnis mit dem Windows-Explorer.

Folgende Dateitypen können darin enthalten sein:

*.dll
Diese Datei/en stellt/stellen das eigentliche Plugin dar. Kopieren Sie sie diese in den Plugins-Ordner von Miranda IM und starten Sie den Messenger anschließend neu. Bitte kopieren Sie diese nicht innerhalb des Plugins-Ordner in einen weiteren Unterordner!
*.ini
Sobald Sie eine solche Datei finden, sollten Sie unbedingt nach weiteren Informationen über dieses Plugin auf der Downloadseite, hier im Wiki, im deutschen oder englischen Forum suchen. Eventuell finden Sie auch weitere Hinweise, wozu diese Datei nützlich ist, in der Datei selbst: Öffnen Sie sie mit einem Texteditor. In der Regel muss diese Datei ebenfalls in den Plugins-Ordner kopiert werden. Wenn sie zum Beispiel mtooltip.ini heißt, öffnen Sie mit einem Texteditor die bestehende Datei im Pluginverzeichnis und hängen Sie den Text der in diesem Pluginarchiv enthaltenen mtooltip.ini an die gleichlautende Datei aus dem Pluginverzeichnis an.
<Pluginname>_icon.dll
Diese Datei sollten Sie in den "Icons"-Ordner kopieren, hier sind Icons, zum Beispiel für Schaltflächen, enthalten. Diese Dateien haben den Vorteil dass man sie einfach gegen andere Iconsets austauschen kann. Achten Sie jedoch bei entsprechenden Fehlermeldungen oder fehlenden Icons nach dem Update dieses Plugins darauf, Ihr Iconset auch entsprechend gegen eine neuere Version zu ersetzen.
Proto_conn_<Protokollname>.dll
Diese Datei sollten Sie in den "Icons"-Ordner kopieren, hier sind die Verbindungsicons, zum Beispiel für ICQ enthalten. Durch diese Dateien wird zum Beispiel die ICQ-Verbindung animiert. Beachten Sie aber das je nach Kontaktlisten-Plugins auch hier entsprechende Einstellungen aktiviert werden müssen um die Darstellung zu gewährleisten. Falls Sie Modern Contact List Layered benutzen müssen unter: Kontaktliste - Statusleiste, die "Benutze Verbindungsicon" aktiviert sein.
Readme.txt
Enthält meist Hinweise zur Installation oder zu Besonderheiten, lohnt sich zu lesen. Kann im Docs-Ordner abgelegt werden.
langpack_*.txt, *_translate.txt
Diese Dateien sind für normale Benutzer ebenfalls uninteressant und können gelöscht werden, sie enthalten nur Texte speziell für einzelne Plugins und werden von Übersetzern z. B. für die deutsche Sprachdatei langpack_german.txt verwendet.
changelog, history
Hier sind die Entwicklungsschritte des Plugins nachzulesen. Können im Docs-Ordner abgelegt werden.
*.ico, *.bmp, *.wav
Icondateien sollten Sie in Icons' kopieren, normale Bild- oder Sounddateien können Sie in einen beliebigen Ordner kopieren, also zum Beispiel Skins oder Sounds, oder Sie erstellen einen separaten neuen Ordner.
*.txt
Öffnen Sie diese mit einem Texteditor, wenn Sie keine Ahnung haben, wozu diese Datei gut sein könnte. Ist für die Funktionalität nicht wichtig.
*.h, *.cpp, *.c, *.inc, *.vcproj
Diese Dateien sind für normale Benutzer uninteressant und können gelöscht werden. Sie sind für Entwickler gedacht, die Funktionen des Plugins in ihren eigenen Plugins verwenden wollen.
<Pluginname>.pdb
Hilft Plugins wie Crash Dumper, bei Abstürzen detailliertere Crashreports zu erstellen, Sie sollten diese vorsorglich im Plugin-Verzeichnis entpacken.
Unterverzeichnisse
Sollten sich in dem Archiv außerdem noch komplette Unterverzeichnisse befinden, vergleichen Sie den Namen dieser Unterverzeichnisse mit den Unterverzeichnissen Ihrer Miranda-Installation. Einige Pluginarchive enthalten Unterverzeichnisse wie Docs, Icons, Sounds oder Plugins. Kopieren Sie in einem solchen Fall bitte die Dateien aus den Unterverzeichnissen des Archivs in den gleichlautenden Ordner ihrer Miranda IM-Installation.
Einige Pluginarchive enthalten auch Unterverzeichnisse, die Sie nicht in ihrer Miranda IM-Installation finden, in der Regel müssen diese Unterverzeichnisse komplett so, wie sie sind, in den Plugins-Ordner kopiert werden, diese Verzeichnisse sind dann Unterverzeichnisse des Ordners. Ein Beispiel hierfür wäre Popup.
Installation von Skins
Die Angaben für die Dateien, die in einem Skin enthalten sind bzw. für diesen notwendig sind, entnehmen Sie bitte der entsprechenden Wikiseite.
Hier nicht aufgeführte Dateien
Wenn Sie wirklich nirgendwo irgendwelche Angaben finden, brauchen Sie diese Dateien erst mal nicht in den Plugins-Ordner zu kopieren.

Einige Plugins erfordern unter anderem externe Windows-Systemdateien (z.B. MSVCR70.dll, MSVCR71.dll, MSVCR80.dll...), welche nicht im Download des Plugins selbst enthalten sind; beachten Sie dazu bitte den entsprechenden FAQ-Artikel.

Bei einigen speziellen Plugins wie Nachrichtenfenstern, Kontaktlisten und Verläufen kann nur ein Plugin dieses Typs gleichzeitig aktiv sein, sollten Sie mehrere Plugins dieses Typs installiert haben müssen Sie sicherstellen, dass unter Einstellungen → Plugins das gewünschte Plugin aktiviert ist und Miranda IM anschließend neu starten.

Beachten Sie bei solchen Plugins unbedingt die dazugehörige Wikiseite, dort finden Sie weitere Installationshinweise.

Important.png
Einige Plugins wie zum Beispiel Miranda Scripting Plugin (mBot) benötigen besondere Installationsschritte oder bringen Dateien mit sich, deren Endungen hier nicht aufgeführt wurden. In diesen Fällen sollte der jeweilige Artikel zu dem Plugin konsultiert werden. Sollten sich dort keine Hinweise finden lassen, sind in der Regel keine weitere Installationsschritte mehr nötig bzw. Dateien dieser Endung für die Funktion des Plugins irrelevant.

Nach der Installation

Nach der Installation von Protokollen werden Sie beim nächsten Start nach den Zugangsdaten gefragt, oder Sie können sich auf der entsprechenden Webseite des Anbieters einen Zugang einrichten.

Sollte das Plugin funktionieren, suchen Sie unter Einstellungen nach einem entsprechenden Eintrag, und schauen Sie sich die möglichen Optionen an.

Sollte das Plugin nicht funktionieren, schauen Sie sich nochmals die Seite an, wo Sie sich dieses Plugin heruntergeladen haben, oder die entsprechende Wikiseite, und sehen Sie dort noch einmal nach, ob das Plugin nicht irgendwelche anderen Dateien benötigt oder spezielle Installationsschritte notwendig sind. Oder benutzen Sie die Suchfunktion des Forums, ob jemand vielleicht bereits ein ähnliches Problem hatte.

Deaktivierung

Wenn Sie das Plugin nur zeitweise abschalten möchten, können sie es, mit Ausnahme von Datenbanktreibern, unter Einstellungen → Plugins deaktivieren.

Löschen des Plugins selbst ist hierbei nicht nötig.