Plugin:Modern Contact List Layered

Aus dem Miranda-IM.de Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Warning.png
Sie finden die aktuelle Version dieses Plugins in dem Contrib Pack von hier!
Von der Verwendung älterer Versionen wird abgeraten!
Der Installer aktualisiert diese Plugins automatisch!

Installation

Clist Modern Toolbar ohne toolbar_icons.dll

Die Installation des Plugins läuft wie die jedes anderen Plugins ab:

  • Die jeweils aktuelle Stable-Version der CList Modern finden Sie im Contrib Pack (siehe oben).
  • Kopieren Sie den Inhalt dieses Downloads in Ihr Miranda-Pluginsverzeichnis.
    Sollten nach der Installation die Toolbar-Icons fehlen (siehe Screenshot rechts), dann müssen diese nachträglich hier heruntergeladen werden und in das Verzeichnis ../miranda/icons/ kopiert werden.
  • Dieses Plugin gibt es nur für die Unicode-Version von Miranda. Es kann also nur von Windows-2000-, XP-,Vista oder Windows7-Nutzern verwendet werden.
  • Nutzer einer Testing Build sollten die jeweils dort mitgelieferte Version benutzen.

Im Folgenden wird nun der Einstellungsdialog der CList Modern erläutert, bevor wir uns anschließend deren Einstellungen im Miranda-Hauptmenü zuwenden werden.

Änderungen nach einem Update

Modern Contact List nach einem Update

Falls nach einem Update die Protokollicons nicht mehr in der Statusleiste zu sehen sind, dann gehen Sie bitte in den Einstellungen nach Kontaktliste -> Statusleiste und nehmen Sie Ihre Einstellungen dort erneut vor.

Einstellungen: Kontaktliste

Vieles neues Zeug entdeckt man hier. In der Registerkarte Allgemein ist alles beim Alten geblieben, unter Liste und Kontaktfenster auch, aber schon unter Verhalten gibt's was unbekanntes.

In der Registerkarte Statusleiste findet man zumeist die alten Optionen wieder, aber es lässt sich jetzt noch ein wenig Feintuning betreiben. So ist das animierte Verbindungsicon abstellbar, und es gibt Einstellungsmöglichkeiten für den XStatus (wählbar bei Klick auf die ICQ-Blume - Custom Status), welcher für ICQ-5-Benutzer nichts Neues sein sollte.

Allgemein

Einstellungen → Kontaktliste → Tab: Allgemein

Kontaktliste

Hier können Handlungsweisen der Kontaktliste mit Gruppen oder Kontakten festgelegt werden:

Offlinekontakte ausblenden
Kontakte, die derzeit nicht online sind, werden in der Kontaktliste ausgeblendet
Leere Gruppen ausblenden
Gruppen, in denen keine Kontakte online sind, werden in der Kontaktliste ausgeblendet.
Gruppenfunktion ausblenden
Damit werden alle Gruppen in der Kontaktliste ausgeblendet und die Kontakte in diesen Gruppen in einer Reihe untereinander angezeigt, als gäbe es gar keine Gruppeneinteilung.
Vor Löschen nachfragen
Soll ein Kontakt gelöscht werden, so wird - bei aktivierter Option - eine zusätzliche Sicherheitsabfrage vor dem Löschen angezeigt.

Sortierung der Kontaktliste

In den folgenden drei Dropdownlisten können Sie die Kriterien festlegen, nach welchen Kontakte in der Liste sortiert, d. h. nach unten angezeigt, werden sollen. Hiermit lassen sich komplizierte, verschachtelte Darstellungen erreichen. Es stehen fünf Kriterien zur Wahl:

  • Name: Alphabetische Sortierung nach dem angezeigten Namen
  • Status: Sortierung nach dem Status, wobei Onlinekontakte an höchster Stelle stehen und Offlinekontakte an unterster. Welchen Stellenwert bspw. abwesende Kontakte haben, sollte selbst ausprobiert werden.
  • Zeitpunkt der letzten Nachricht: Dieses Kriterium sortiert Kontakte nach dem Datum der letzten Konversation.
  • Protokoll bzw. Profilname: sortiert Kontakte gemäß des von diesen verwendeten Protokolls (also ICQ, MSN, AIM usw.).
  • Priorität: Diese Option ermöglicht es dem User, seine Kontakte nach einer vorher festgelegten Priorität zu sortieren. Die Verteilung der Prioritäten (Show even if offline, None, Low, Medium, High) erfolgt über den Eintrag Contact rate im Kontaktmenü.
  • -Keine-: Hiermit werden Kontakte in der Liste gemäß dem Zeitpunkt ihres Auftauchens sortiert.

Dem besonderen Status von Offlinekontakten wird hier ebenfalls Rechnung getragen:

Offlinekontakte nicht nach unten setzen
Mit dem Aktivieren dieser Option weisen sie die Kontaktliste an, Offlinekontakte - entgegen der Miranda-Voreinstellung - nicht ans Ende der Liste zu verschieben.

Systemtrayicon (unten, neben der Uhr)

Hier können Sie Einstellungen zum Verhalten des Mirandaicons im Systemtray vornehmen:

Kontaktliste mit Einfachklick öffnen
Die Kontaktliste wird durch einen einfachen Klick (Single click) auf das Miranda-Trayicon wieder eingeblendet.
Immer Status als Tooltip anzeigen
Diese Option bewirkt, dass beim Überfahren des Trayicons mit der Maus ein Tooltip erscheint, in welchem der aktuelle Status der Protokolle angezeigt wird.
Iconblinken deaktivieren
Deaktiviert das Blinken des Systemtrayicons bei neuen Ereignissen (z. B. einer neuen Nachricht oder einem Statuswechsel).
Darunter kann die Blinkfrequenz des Icons in Millisekunden den persönlichen Vorlieben angepasst werden.
XStatus-Icon verwenden
Verwendet anstelle des normalen Miranda-Systemtrayicons das Icon des aktuell ausgewählten ICQ-XStatus.
Normalen Status als Overlay anzeigen
Diese Funktion wird erst freigeschaltet, wenn zuvor die Option XStatus-Icon verwenden aktiviert wurde. Hierdurch wird das XStatus-Icon zusätzlich mit einem Overlayicon versehen, welches gleichzeitig den normalen Status anzeigt.
Statusoverlay-Durchsichtigkeit ist 75%
Die Transparenz des Overlayicons kann mit dieser Option auf 75 % eingestellt werden. Dieser Wert ist fix und kann nicht beeinflusst werden.

Systemtrayicon bei Benutzung mehrerer Protokolle

Hier kann eingerichtet werden, wie sich das Mirandaicon im Systemtray verhalten soll, wenn mehrere Protokolle in Miranda verwendet werden:

Anzeigen
Bei dieser Option kann aus dem angezeigten Dropdownfeld ausgewählt werden, welches Icon bei der Verwendung mehrerer Protokolle im Tray angezeigt werden soll. Als Alternativen stehen hier ein Icon für den globalen Status aller Protokolle oder die Icons eines bestimmten Protokolls zur Auswahl.
Die zusätzliche Option Nur wenn Status unterschiedlich bewirkt, dass das zuvor definierte Verhalten nur angewendet wird, wenn sich der Status mehrerer Protokolle von einander unterscheidet.
Icons durchwechseln alle xx Sekunden, wenn Status unterschiedlich
Sollten sich die Status der Protokolle von einander unterscheiden, dann werden die Statusicons der einzelnen Protokolle in einem bestimmbaren Sekundenintervall durchgewechselt.
Mehrere Icons anzeigen
Mit dieser Option werden im Tray die Statusicons aller Protokolle gleichzeitig angezeigt.
Die zusätzliche Option Nur wenn Status unterschiedlich bewirkt, dass das zuvor definierte Verhalten nur angewendet wird, wenn sich der Status mehrerer Protokolle von einander unterscheidet.

Liste

Einstellungen → Kontaktliste → Tab: Liste

Objekte

In diesem Bereich können die Eigenschaften zahlreicher "Objekte" der Kontaktliste definiert werden

Trennlinie zwischen Online- und Offlinekontakten

Lässt man sich in der Kontaktliste sowohl Online- als auch Offlinekontakte anzeigen, so bewirkt diese Option, dass beide durch eine Trennlinie von einander separiert werden. (Es ist vom Skin und von anderen Einstellungen abhängig, ob diese Trennlinie angezeigt wird.)

Kontakt bei Mausbewegung hervorheben
Ist diese Option aktiviert, so wird ein Kontakt in der Liste beim Überfahren mit der Maus optisch hervorgehoben. Unter Einstellungen → Customize → Schriftarten Kontaktliste → Feld: Hottracktext kann die Schriftart und Schriftfarbe angepasst werden. Der Hintergrund dieser Hervorhebung ist skinabhängig.
Drag & Drop von Objekten ausschalten
Normalerweise ist es möglich, in der Kontaktliste die verschiedenen Objekte durch Anklicken und Ziehen mit der Maus zu verschieben. So können beispielsweise Kontakte einfach von einer Gruppe in die andere verschoben werden. Mit der hier genannten Option wird dies jedoch unterbunden.
Umbenennen durch zwei Mausklicks ausschalten
Hiermit wird die Möglichkeit deaktiviert, Kontakte per Doppelklick umzubenennen. Diese Option ist beispielsweise dann sinnvoll, wenn sie durch einen Doppelklick auf einen Kontakt lediglich ein neues Nachrichtenfenster öffnen oder einen Metakontakt ausklappen möchten.
Markierung immer anzeigen
Ist diese Option aktiviert, so bleibt ein ausgewählter Kontakt markiert, auch wenn ein anderes Fenster aktiviert wird. Ansonsten geht die Markierung eines Kontakts verloren, sobald ein anderes Fenster aktiviert wird.
Transparente Markierung
Bestimmt, nur wenn die Skinengine deaktiviert ist, ob die Auswahl transparent ist oder die Standardfarbe zum Markieren verwendet wird.
Inaktive Kontakte abblenden
Damit werden Kontakte abgeblendet, bei denen der Status seit längerem auf Inaktivität hindeutet (z. B. N/A, Offline, Invisible).
Offlinekontakte verstecken
Normalerweise kann mithilfe eines Rechtsklicks auf eine freie Stelle in der Kontaktliste die Option Offlinekontakte ausblenden aktiviert werden. Unter dieser Option hier, kann nun definiert werden, welche Kontaktstatus als offline gelten sollen und somit ausgeblendet werden.
So ist es beispielsweise möglich, auch unsichtbare Kontakte mit dieser Option ausblenden zu lassen.

Gruppen

Hier kann das Erscheinungsbild und das Verhalten von Gruppen bestimmt werden

Linie neben Gruppennamen
Blendet eine Linie neben dem Gruppennamen ein. Dies soll die optische Abhebung der Gruppen von einander unterstützen. Diese sollte jedoch deaktiviert werden, wenn das verwendete Kontaktlistenskin diese von sich aus mitbringt.
Anzahl der Kontakte in der Gruppe anzeigen
Zeigt neben dem Gruppennamen die Anzahl der Kontakte an, die in einer Gruppe gelistet sind.
Summe der Kontakte ausblenden, wenn niemand online ist
Blendet die Anzahl der Kontakte in der Gruppe aus, wenn kein Kontakt aus der Gruppe online ist.
Gruppen alphabetisch sortieren
Erzwingt in der Kontaktliste die alphabetische Sortierung nach Gruppennamen. Vorsicht: Diese Einstellung überschreibt alle Sortierungen, die man von Hand vorgenommen hat!
Schnellsuche nur in offenen Gruppen
Beschränkt die Suche nach einem Kontaktnamen auf offene Gruppen und klammert somit Kontakte in einer geschlossenen Gruppe von der Suche aus.
Gruppen einrücken: xx Pixel
Hiermit werden alle Gruppen um einen eingegebenen Wert nach rechts eingerückt.

Ansicht

Hier können generelle Optionen zum Erscheinungsbild der Kontaktliste festgelegt werden.

Sanfter Bildlauf
Ermöglicht das unterbrechungsfreie Scrollen in der Kontaktliste, wie man es vom Scrollen unter Windows gewohnt ist.
In der darunter befindlichen Zeile kann die Scrollverzögerung in Millisekunden angegeben werden.
Vertikale Scrollleiste ausblenden
Blendet die vertikale Scrollleiste (hoch- und runterscrollen) aus.
Liste aus- bzw. abblenden, wenn:
Hier kann eingestellt werden, in welchen Situationen und bei welchen Status die Kontaktliste automatisch abgeblendet werden soll.

Kontaktfenster

Einstellungen → Kontaktliste → Tab: Kontaktfenster

Die hier aufgelisteten Optionen betreffen das generelle Verhalten der Kontaktliste.

Aussehen

Immer im Vordergrund
Durch Aktivieren dieser Option bleibt die geöffnete Kontaktliste immer im Vordergrund und kann durch andere Programmfenster nicht überlagert werden. Man spricht auch von "Always on Top".
An den Desktop anheften
Bei aktivierter Option bleibt die Kontaktliste immer auf derselben Ebene wie der Desktop (Hintergrund).

Nichtlayermodus

Deaktiviert den Layermodus der Kontaktliste und schaltet somit Transparenz- und andere Grafikeffekte aus. Die Kontaktliste wird nur noch in einem eigenen Windowsfenster ausgeführt, für welches folgende (selbsterklärende) Optionen freigeschaltet werden:
  • Titelleistentext
  • In Systemtray minimieren
  • Schmale Titelleiste
  • Titelleiste anzeigen
  • Menüleiste anzeige
  • Keinen Rand darstellen
  • Nur schmalen Rand darstellen
  • Ecken abrunden

Kontaktlisten-Elemente

Transparente Farbe für Elemente
Mit Auswahl dieser Option und der Einstellung einer Farbe im nebenliegenden Feld wird festgelegt, welche Farbe in der Kontaktliste transparent dargestellt werden soll. Diese Option ist für fast jedes Skin der Kontaktliste sehr wichtig!
Abstände zwischen Elementen (xx Pixel)
Hiermit wird der Abstand zwischen den einzelnen Elementen der Kontaktliste festgelegt. Diese Einstellung betrifft wirklich alle Elemente, beispielsweise den Abstand zwischen Gruppennamen und Kontakten, den Abstand zwischen einzelnen Kontakten und, und, und...
Abstände nach Titelleisten (xx Pixel)
Hiermit wird der Abstand nach einer Titelleiste festgelegt. Als Titelleiste gelten - soweit dies bisher nachvollziehbar ist - folgende Elemente:
  • Die Titelleiste der Kontaktliste
  • Überschriften der Kontaktlistenbereiche/-elemente (Ereignisbereich, Kontaktfilter, Statusleiste, Meine Kontakte)
Bitte beachten Sie, dass der hier eingegebene Wert, zum dem unter "Abstände zwischen Elementen (xx Pixel)" festgelegten Wert addiert wird!

Randabstände Inhalt zum Rand

Hier werden die Abstände der Elemente zum Rand festgelegt. Welcher Wert was beeinflusst, sollte eigentlich selbsterklärend sein.


Transparenzoptionen (Windows 2000/XP/Vista)

Bei Betriebssystemen wie Windows 2000 oder höher werden auch zahlreiche Transparenzeffekte unterstützt. Diese können hier angepasst werden.

Ein-/Ausblenden der Kontaktliste animieren
Diese Option bewirkt, dass das Ein- und Ausblenden der Kontaktliste animiert geschieht.
Transparente Kontaktliste
Hier können Sie festlegen, dass Miranda generell transparent dargestellt werden soll (Deckkraft aktiv) oder nur dann, wenn die Kontaktliste nicht aktiv (Deckkraft inaktiv -> herunterregeln) ist.
Diese Option bewirkt in Kombination mit der Möglichkeit, die "Kontaktliste immer im Vordergrund" zu halten, dass die Kontaktliste einerseits immer angezeigt wird, aber transparent wird, sobald diese nicht aktiviert ist. Dies erweist sich zum Beispiel als praktisch, wenn mit einem anderen, darunterliegenden Programm gearbeitet wird.
Schatten aktivieren
Nach Aktivierung dieser Option wirft die Kontaktliste einen Schatten auf die dahinterliegenden Fenster. Diese Option ist deaktiviert, wenn der verwendete Kontaktlistenskin bereits die Verwendung eines Schattens vorsieht.
Aktiviere Aero Glass (ab Windows Vista)
Weist der ganzen Kontaktliste den gleichen Glass-Effekt zu, wie ihn Fensterrahmen in Windows Vista haben.

Verhalten

Einstellungen → Kontaktliste → Tab: Verhalten

Hier lässt sich festlegen, wie sich das Kontaktlistenfenster unter bestimmten Bedingungen verhalten soll.

Verhalten

Nach vorne bringen wenn versteckt
Mit dieser Option weisen Sie Miranda an, die Kontaktliste immer im Vordergrund zu halten. Eventuelle andere Anwendungsfenster werden dann immer von der Kontaktliste überlagert.
Fenster verstecken nach
Diese Option sollte selbsterklärend sein
Ausbl.-Methode
Die Kontaktliste kann auf verschiedenen Weisen vom Desktop ausgeblendet werden:
  • In den Systemtray (Standard): Damit wird Miranda auf ein Icon im Windows-Systemtray (rechts unten in der Taskleiste) minimiert.
  • Hinter linken/rechten Rand: Verkleinert Miranda so, dass nur noch eine Leiste am linken bzw. rechten Rand des Desktops zu sehen ist. Sollte diese Option aktiviert werden, so werden die zuvor ausgegrauten Felder darunter aktiviert, und man kann spezifische Einstellungen vornehmen, um die Anzeige-, sowie Ausblendeverzögerung von Miranda anzupassen. Ferner kann man bestimmen, wie viele Pixel Miranda am Rand noch belegen darf.
Manuelle Größenänderung deaktivieren
Ist dieser Punkt aktiv, so kann man die Größe des Kontaktfensters nicht mehr mit der Maus unabsichtlich verändern. Daher ist die Option, wenn man sein Miranda einmal auf die richtige Größe getrimmt hat, sehr zu empfehlen.
Höhe automatisch an Kontaktzahl anpassen
Damit wird die Höhe der Kontaktliste automatisch an die Menge der Kontakte in der Kontaktliste angepasst. Miranda hat jedoch eine Sicherung, die verhindert, dass sich das Kontaktfenster über die Bildschirmgröße hinaus entwickeln kann.
Im darunter befindlichen Feld können sie bei aktivierter Option angeben, auf wie viel Prozent der Bildschirmhöhe das Kontaktfenster maximal vergrößert werden darf.

Mausziehen bewirkt

Hier können Sie festlegen, welche Aktion ein Ziehen der Maus - bei gedrückter linker Maustaste - im Kontaktfenster bewirken soll:

Einfaches Bewegen
Mit dieser Option bewegen Sie die Kontaktliste auf Ihrem Bildschirm so, wie Sie es vom Ziehen eines Programmfensters in Windows gewohnt sind. Mit dieser Option können Sie Ihre Kontaktliste auf dem ganzen Bildschirm frei platzieren.
Einfaches Scrollen
Wenn Sie diese Option aktivieren, dann scrollt Miranda Ihre Kontaktliste bei gedrückter Maustaste in die Richtung, in welche Sie Ihre Maus ziehen.
Am Rand einrasten (Snap)
Mit dieser Option rastet Miranda automatisch am Rand Ihres Bildschirms ein, wenn Sie das Kontaktfenster in dessen Nähe ziehen.
Am Rand einrasten (Docking)
Mit dieser Option rastet Miranda automatisch am Rand ihres Bildschirms ein und vergrößert sich auf die gesamte Höhe des Bildschirms. Miranda fungiert dann wie eine Sidebar und verdrängt darunter befindliche Objekte nach rechts oder links auf dem Bildschirm.

Ereignisbenachrichtigungsfeld

Der Ereignisbereich
Den Ereignisbereich (Event notify area) kennt man bereits aus den ICQ 200x-Tagen. Wird ein Ereignis (Nachricht, Dateiübertragung, was auch immer) losgeschickt, wird man in diesem Bereich darüber informiert.
Hier können Sie nun festlegen, ob oder wann er angezeigt werden soll.

Statusleiste

Einstellungen → Kontaktliste → Tab: Statusleiste

Hier finden sich alle Optionen zur Anpassung der Statusleiste am unteren Ende der Kontaktliste. In der Statusleiste werden alle genutzten Protokolle angezeigt, und welchen Status man in diesen gerade innehat.

Es ist jedoch auch möglich, gezielt einzelne Protokolle aus der Statusleiste auszublenden oder deren Reihenfolge (Voreinstellung: Alphabetisch) zu verändern!

  • Gehen Sie zu Einstellungen → Customize → Protokolle.
  • Dort deaktivieren Sie einfach das Protokoll, welches Sie nicht mehr in der Statusleiste angezeigt bekommen möchten. (Die Funktion des Protokolls wird davon allerdings nicht beeinflusst!)
  • Möchten Sie zusätzlich die Reihenfolge der Protokolle verändern, klicken Sie zunächst das entsprechende Protokoll an.
  • Halten Sie das Protokoll bei gerückter linker Maustaste fest und ziehen Sie es an die gewünschte Stelle.
Die Reihenfolge oben nach unten entspricht der Reihenfolge von rechts nach links in der Statusleiste.

Statusleiste

Alle hier aufgelisteten Optionen können parallel aktiviert werden, wenn jedoch mehrere Optionen gleichzeitig aktiviert sind, so werden die verschiedenen Texte von links nach rechts angezeigt, wobei die zuoberst angeordnete Option Vorrang vor der darunter gelegenen hat.

ModernContactlistLayered-Einstellungen-Kontaktliste-Statusleiste beispiel.png

So ergäbe sich folgende unveränderliche Reihenfolge, wenn alle Optionen aktiviert würden:

  1. Statusicon
  2. Protokollname
  3. Statustext
  4. XStatus-Text
  5. Anzahl ungelesener E-Mails
Statusleiste anzeigen
(De-)Aktiviert die Anzeige der Statusleiste.
Alle Protokolle gleiche Breite
Weist allen Protokollen in der Statusleiste die gleiche Breite zu. Diese Option schneidet auch weitere Infos zu einem Protokoll in der Statusleiste ab, wenn diese zu lang sind!
Abstand
Definiert den Abstand zwischen den einzelnen Protokollicons in der Statusleiste. Wählen Sie den Abstand nicht zu groß, da es andernfalls passieren kann, dass Protokollicons aus der Statusleiste "rausgeschoben" werden.
Ränder
An dieser Stelle definieren Sie die Abstände die die Statusleiste im Verhältnis zum Rest der Kontaktliste einhalten soll.
Vertikale/Horizontale Ausr.
Über diese Optionen können Sie die Ausrichtung der Protokollicons innerhalb der Statusleiste definieren.
Mehrzeilige Statuszeile, Protokolle pro Zeile
Bestimmen Sie hier, wie viele Protokolle pro Zeile in der Statuszeile angezeigt werden sollen. Definieren Sie hier beispielsweise vier Protokolle, aber Sie haben fünf aktive Protokolle, so wird das fünfte Protokollicon in einer weiteren Statusleisten-Zeile angezeigt.
Setze Einstellungen je Protokoll
Über diese Option legen Sie fest, ob die im Folgenden beschriebenen Einstellungen für alle oder nur für einzelne Protokolle gelten sollen. Haben Sie die Option aktiviert, so wird ein darunter befindliches Dropdown-Menü aktiviert, mit dem Sie die Einstellungen für die einzelnen Protokolle vornehmen können.
Die Einstellungen, die global oder protokollspezifisch vorgenommen werden können, lauten wie folgt:
Aktiviere Einstellungen je Protokoll
Protokoll nicht anzeigen (Nur im protokollspezifischen Modus verfügbar!)
Blendet das aktuell gewählt Protokoll(-icon) aus der Statusleiste aus. Diese Option ähnelt in Ihrer Funktion dem Abwählen des Protokolls unter Einstellungen → Customize → Konten.
Protokollnamen anzeigen
Zeigt neben dem Statusicon den Namen des Protokolls an.
Statustext anzeigen
Zeigt neben dem Statusicon den Statusnamen an (z. B. "Online" oder "Abwesend")
XStatus-Namen anzeigen
Zeigt neben dem Statusicon den XStatus-Namen an (z. B. "Schlafen" oder "Musik")
Animiertes Verbindungsicon
Zeigt beim Verbinden eines Protokolls von Miranda ein animiertes Icon anstelle des Statusicons an (siehe auch Animierte Verbindungsicons).
XStatus-Icon anzeigen
Zeigt anstelle des Statusicons das XStatus-Icon an.
Beide Icons anzeigen (Nur im protokollspezifischen Modus verfügbar!)
Zeigt sowohl Status- als auch XStatus-Icon an.
Normalen Status als Overlay anzeigen
Überdeckt teilweise das XStatus-Icon mit einem Overlay-Icon für den normalen Status. Das Auswählen dieser Option deaktiviert die Option Beide Icons anzeigen!
Overlayicon, Deckkraft 75%
Fügt dem Overlayicon 25 % Transparenz hinzu, um das XStatus-Icon stärker zu betonen.
Ungelesene E-Mails anzeigen
Zeigt neben dem Statusicon die Anzahl ungelesener E-Mails bei MSN und/oder Yahoo Accounts an.
Rechtsklick öffnet Statusmenü/Hauptmenü
Legen Sie fest, ob ein Rechtsklick mit der Maus in der Statusleiste das Miranda IM Status- oder Hauptmenü aufrufen soll.
Abstand links/rechts (Nur im protokollspezifischen Modus verfügbar!)
Legt die Abstände für einzelne Statusicons im protokollspezifischen Modus fest.

Zusätzliche Einstellungen

Einstellungen → Kontaktliste → Tab: Zusätzliche Einstellungen

In dieser Sektion werden allgemeine sowie metakontaktspezifische Einstellungen vorgenommen. Für letztere wird das Plugin MetaContacts benötigt, andernfalls wird Miranda auf dessen Fehlen hinweisen.

Zusätzliche Einstellungen

Leere Extraicons ignorieren (rechts anordnen)
Links sehen Sie die CList mit leeren Extraicons, rechts mit aktivierter Option
Gewöhnlich werden Extraicons wie beispielsweise für die E-Mail-Adresse, die Homepage oder das Clienticon in mehreren Spalten in der CList angeordnet. Ist eine dieser Angaben bei einem Kontakt nicht vorhanden, klafft eine Lücke zwischen den einzelnen Icons. Wird die Option aktiviert, wird die leere Spalte übersprungen und alle Icons rechtsbündig nebeneinander angeordnet.
Interne Abfrage der Texte der Abwesenheitsnachrichten
Diese Option bewirkt ein regelmäßiges automatisches Abfragen der (X-)Statusnachrichten aller Kontakte. Diese Option ist besonders von Vorteil, wenn man sich die Statusnachrichten seiner Kontakte in der CList anzeigen lassen möchte.
Abwesenheitsnachricht entfernen, wenn Kontakt offline geht
Statusnachrichten von Kontakten werden mit dieser Option nicht mehr länger gespeichert, wenn ein Kontakt offline geht.

Einstellungen für Metakontakte

Nur bei vorhandenem MetaContacts-Plugin verfügbar!
Eigene Icons für Metakontakte
Metakontakten wird anstelle des protokollspezifischen Statusicons des Hauptkontaktes ein eigenes protokollunabhängiges Statusicon zugewiesen.
Metakontakte aufklappen
Erlaubt es dem Nutzer bei Doppelklick auf einen Metakontakt, dessen Subkontakte einzublenden.
Bei Doppelklick nicht aufklappen
Blendet Subkontakte eines Metakontaktes schon bei einfachem Klick in der CList ein.
Hinweis: Manchmal ist hierbei ein wenig Feingefühl von Nöten, da die Reaktion der CList nicht immer sofort erfolgt und die Maus kurz über Metakontakt verweilen muss.
Keine Extraicons für Unterkontakte
Eventuelle Extraicons der Subkontakte eines Metakontaktes werden ausgeblendet.
Offline-Unterkontakte ausblenden
Subkontakte, welche offline sind, werden aus der Liste der Subkontakte ausgeblendet.
Unterkontakte einrücken um Pixel...
Hier legen sie fest, um wie viele Pixel ein Subkontakt im Verhältnis zum Gesamtmetakontakt rechts eingerückt werden soll.

Inhalte der Kontaktliste

Zeile

Einstellungen → Kontaktliste → Inhalte Kontaktanzeige → Tab: Zeile

In diesem Tab legen sie fest, in welcher Reihenfolge und wie die Bestandteile einer Kontaktzeile angeordnet werden.

Reihenfolge der Elemente
In dieser Box können Sie die Reihenfolge der Anzeige folgender Elemente in der CList einstellen:
  • Avatar
  • Icon (das Statusicon)
  • Text (der Nick eins Kontaktes)
  • Extraicons (oben bereits erwähnte Extraicons, bspw. für Protokoll, E-Mail Adresse usw.)
  • Kontaktzeit
Dabei ist es wichtig zu beachten, dass die Reihenfolge der Elemente in dieser Box von oben nach unten der Ausrichtung in der CList von links nach rechts entspricht! Verschieben Sie also ein Element von weiter unten nach oben, wird dieses in der CList weiter links angezeigt.
Min. Zeilenhöhe
Mit diesem Eintrag legen Sie die minimale Zeilenhöhe für einen Kontakt fest. Damit beeinflussen Sie auch den Abstand zwischen einzelnen Kontakten in der CList.
Randabstand
Beschreibt den Abstand, den alle Elemente der Kontaktliste zu ihrem jeweiligen Rand oben, unten, rechts und links haben.
Linker Rand
Hier geben Sie an, welchen Abstand die Kontakte in der CList zu ihrem linken Rand einhalten sollen.
Rechter Rand
Hier geben Sie an, welchen Abstand die Kontakte in der CList zu ihrem rechten Rand einhalten sollen.
Variable Zeilenhöhe
Ermöglicht es die Zeilenhöhe eines Kontaktes dynamisch von der Kontaktliste gesteuert zu variieren.
Linke Elemente links ausrichten
Alle Elemente der Kontaktliste, welche sich in ihrer Ausrichtung an der linken Seite der Kontaktliste orientieren, werden links ausgerichtet. Diese Option ist vergleichbar mit der linken Ausrichtung von Inhalten in einer Tabelle.
Rechte Elemente rechts ausrichten
Alle Elemente der Kontaktliste, welche sich in ihrer Ausrichtung an der rechten Seite der Kontaktliste orientieren, werden rechts ausgerichtet. Diese Option ist vergleichbar mit der linken Ausrichtung von Inhalten in einer Tabelle.
Kompaktmodus
Im Kompaktmodus werden für alle Kontakte nur das Statusicon, der Nick und die Extraicons angezeigt. Der Avatar und eine zweite oder dritte Zeile, welche beispielsweise die Statusnachricht enthalten könnten, werden ausgeblendet. Dies hilft, bei umfangreichen Kontaktlisten Platz zu sparen.
Wird ein spezifischer Kontakt ausgewählt, werden nur für diesen und auch nur die die Dauer seiner Auswahl, die zusätzlichen Informationen und der Avatar wieder angezeigt.

Avatar

Einstellungen → Kontaktliste → Inhalte Kontaktanzeige → Tab: Avatar

Hier werden alle Einstellungen bezüglich der Anzeige von Avataren in der CList vorgenommen.

Important.png
CList Modern unterstützt generell keine Anzeige von Flash-Avataren in der Kontaktliste!
Avatare anzeigen
Aktiviert die Anzeige von Avataren in der CList. Ist diese Option deaktiviert, so sind alle darunter befindlichen Optionen gesperrt.
Avatare animieren
Erlaubt die animierte Anzeige von Avataren. Die Animation, also die Anzeige bewegter Kontaktbilder, funktioniert nur für animierte *.gif-Dateien, jedoch nicht für Flash-Avatare!
Rand um Avatar zeichnen
Erlaubt es, einen Rahmen um einen Avatar zu zeichnen. Die Rahmenfarbe kann im darunter gelegenen Feld ausgewählt werden. Die Rahmenbreite hingegen ist fix auf 1 Pixel Breite festgelegt.
Ecken der Avatare abrunden
Avatarecken werden abgerundet. Das Ausmaß der Abrundungen kann unter der darunter befindlichen Option Benutzerdef. Radius festgelegt werden.
Höhe für Höhenanpassung ignorieren
Bei der Bestimmung der Zeilenhöhe für einen Kontakt wird die Höhe des Avatars nicht berücksichtigt.
Größe
Hier werden die maximale Breite und die Höhe der Avatare in der CList festgelegt
Avatare mit Statusicon überlagern
Um Platz in der CList zu sparen kann mit dieser Option das Statusicon über dem Avatar angezeigt werden. Dabei kann dann ausgewählt werden, ob der Avatar mit einem speziellen Overlayicon, dem normalen Protokollstatusicon oder dem Kontakticon überlagert werden soll.

Icon

Einstellungen → Kontaktliste → Inhalte Kontaktanzeige → Tab: Icon
Icon ausblenden bei Avatar
Versteckt das Statusicon eines Kontaktes aus der Kontaktliste aus, wenn ein Avatar angezeigt wird. In Kombination mit der Option "Icon zentriert zum Avatar" werden die Avatare der Kontakte mit dem jeweiligen Statusicon überblendet.
Iconblinken deaktivieren
Deaktiviert das Blinken des Statusicons bei Statusänderungen der Kontakte oder beim Eingang neuer Nachrichten.
Höhe für Höhenanpassung ignorieren
Bei der Bestimmung der Zeilenhöhe für einen Kontakt wird die Höhe der Icons nicht berücksichtigt.
Icon für Gruppen verstecken
Blendet das Icon zum ein- und ausklappen von Gruppen aus der Kontaktliste aus.
Dauerhaftes "Immer-sichtbar-Icon"
Blendet dauerhaft das Icon für "immer-sichtbare" Kontakte bei dem jeweiligen Kontakt ein.
Nutze das spez. Statusicon anstatt Protokoll
Zeigt das XStatus-Icon anstelle des normalen Statusicons in der Kontaktliste. Die Option "Normalen Status als Overlay" überlagert das XStatusicon auch noch mit einem Overlayicon, welches den richtigen Status des Kontaktes anzeigt.

Kontaktzeit

Einstellungen → Kontaktliste → Inhalte Kontaktanzeige → Tab: Kontaktzeit
Kontaktzeit anzeigen
Zeigt die lokale Zeit des jeweiligen Kontaktes in der Kontaktliste an. Die Kontaktzeit wird auf der Basis der im Profil des jeweiligen Kontaktes eingetragenen Daten ermittelt.
Zeige Zeit nur, wenn Lokalzeit anders ist
Die lokale Zeit wird nur angezeigt, wenn diese sich von der eigenen Lokalzeit unterscheidet.

Text

Einstellungen → Kontaktliste → Inhalte Kontaktanzeige → Tab: Text
Gruppenname links anordnen
In diesem Dropdown-Menü kann die Ausrichtung der Gruppennamen in der Kontaktliste eingerichtet werden.
Rechts-nach-Links-Lesemodus
Stellt die Leserichtung der Kontaktliste von der europäischen Links-nach-Rechts Leserichtung auf die Rechts-nach-Links-Leserichtung um.
Höhe für Höhenanpassung ignorieren
Bei der Bestimmung der Zeilenhöhe für einen Kontakt wird die Höhe des Textes nicht berücksichtigt.
Textsmileys durch Grafik ersetzen
Ist das Plugin SmileyAdd vorhanden, werden mit dieser Option automatisch Zeichenkombinationen in grafische Smileys umgewandelt.
Smiley- und ListeningTo-Icongröße anpassen
Smileys und ListeningTo Icons werden der Höhe der jeweiligen Zeile angepasst.
Grafiksmileys in der 1. Zeile
Ersetzt Textsmileys in Nicknames durch grafische Smileys.
Nick anhängen, falls verschieden
Der vom Kontakt gewählte Nickname wird mit einem Bindestrich hinter den von euch vergebenen Nicknamen gehängt, wenn die beiden unterschiedlich sind.

Zweite Zeile

Einstellungen → Kontaktliste → Inhalte Kontaktanzeige → Tab: 2. Zeile

Sowohl mit der Modern Contact List als auch mit CList Nicer ist es möglich, in weiteren Zeilen unter dem Kontaktnamen beliebige Informationen anzeigen zu lassen. Die Anzeige kann mit den folgenden Einstellungen angepasst werden.

2. Zeile anzeigen
Aktiviert die Anzeige einer zweiten Zeile unter der dem Kontaktnamen.
Abstand xx Pixel
Bestimmen Sie den Abstand, welchen die zweite Zeile vom Kontaktnamen haben soll.
Grafiksmileys in der 2. Zeile
Sind entweder die Plugins SmileyAdd oder Emoticons installiert, kann hier die Umwandlung von Textsmileys in grafische Smileys nur für die zweite Zeile aktiviert werden.

Text

Hier kann definiert werden, welche Information in der zweiten Zeile angezeigt werden soll. Die Optionen auf der linken Seite des Menüs stellen dabei die Hauptfunktionen dar, welche durch die Optionen auf der rechten Seite ergänzt werden können. Je nachdem welche Funktion in der linken Spalte ausgewählt wird, werden die möglichen Optionen in der rechten Spalte "freigeschaltet".

Linke Spalte
Status
Zeigt den Status des Kontaktes in der zweiten Zeile an. Also beispielsweise "Online", "Abwesend", etc.
Nick
Zeigt den Nicknamen des Kontaktes an.
Abwesenheitsnachricht
ModernContactlistLayered-Einstellungen-Inhalte Kontaktanzeige-Zweite Zeile-awaymessage.png
Zeigt die Statusnachricht des Kontaktes an. Abhängig von der Kontaktlistenbreite werden die Nachrichten jedoch abgeschnitten.
Hört gerade
ModernContactlistLayered-Einstellungen-Inhalte Kontaktanzeige-Zweite Zeile-ListeningTo.png
Zeigt die gerade gespielte Musik ("Listening To") des Kontaktes an, die via User Tunes von Jabber oder "Was ich gerade höre" von MSN übertragen wird.
Kontaktzeit
Zeigt die Lokalzeit des Kontaktes an, was bei Kontakten aus anderen Zeitzonen durchaus sinnvoll sein kann.
Text
Zeigt einen frei definierbaren Text in der zweiten Zeile an.
Rechte Spalte
Statusanzeige, wenn keine Abwesenheitsnachricht
Zeigt den Status des Kontaktes an, wenn keine Abwesenheitsnachricht gesetzt wurde.
"ListeningTo", falls keine Abwesenheitsnachricht gesetzt wurde.
Zeigt die gerade gespielte Musik ("Listening To") des Kontaktes an, wenn keine Abwesenheitsnachricht gesetzt wurde.
XStatus hat Priorität
Hat ein Kontakt einen XStatus zusätzlich zum normalen Status gesetzt, wird mit dieser Option der XStatus Nachricht in der zweiten Zeile Priorität eingeräumt. Dass heißt, dass die XStatusnachricht anstelle der normalen Statusnachricht angezeigt wird.
'XStatus: XMessage' nutzen

Legt das Format für die XStatus Anzeige auf "XStatus Titel: XStatusnachricht" fest, z.B. "Schlafen: Ich ratze gerade".

Dritte Zeile

Erfüllt denselben Zweck wie die 2. Zeile, blendet jedoch eine weitere Zeile ein, um noch mehr Informationen anzuzeigen. Die Optionen in diesem Register sind identisch mit denen im Register 2. Zeile.

Extraicons

Einstellungen → Kontaktliste → Inhalte Kontaktanzeige → Tab: Extraicons
Important.png
Die hier beschriebene Einstellungsseite steht nicht zur Verfügung, wenn Sie das Extra Icons Service Plugin verwenden, beachten Sie in diesem Fall die Einstellungen des besagten Plugins!

Sowohl Clist Modern als auch CList Nicer erlauben die Darstellung von zusätzlichen Icons in der Kontaktliste. Dazu stellen die Kontaktlisten sogenannte Icon Slots zur Verfügung, welche durch andere Plugins belegt werden können. So kann beispielsweise der Verschlüsselungsstatus oder das Geschlecht eines Kontaktes angezeigt werden.

Die Clist Modern verfügt aber auch über einige eigene Extraicons. Im hier beschriebenen Dialog können sie diese Extraicons anpassen, in dem Sie festlegen, welche Slots angezeigt werden sollen und in welcher Reihenfolge. Letztere ändern Sie durch schlichtes Drag-und-Drop in der Liste.

Beschreibung der einzelnen Slots

CList-Modern-eigene Icons
Sichtbarkeit/Chataktivität
Zeigt ein Icon bei Kontakten, welche auf der Visible Liste oder der Invisible Liste stehen, also bei denen generell eine andere Sichtbarkeit eingestellt ist.
E-Mail
Zeigt ein Icon bei Kontakten, welche eine E-Mail Adresse in ihrem Profil eingetragen haben.
Webseite
Zeigt ein Icon bei Kontakten, welche eine Website URL in ihrem Profil angegeben haben.
Telefon/SMS
Zeigt ein Icon bei Kontakten, welche eine Telefon-/Handynummer in ihrem Profil eingetragen haben.
Protokoll
Zeigt durch ein Icon das jeweilige Netzwerk an, welches der Kontakt benutzt (ICQ, MSN, Jabber,...). Das gezeigte Icon ist immer identisch mit dem Online Statusicon, welches man unter Einstellungen → Customize → Icons → Statusicons für das Netzwerk gesetzt hat.
Iconslots für externe Plugins
Erweitert #1 - #4
In diese Slots können externe Plugins Icons anzeigen lassen. Leider gibt es noch keine zentrale Verwaltung, welches Plugin was in welchem Slot anzeigt, weshalb die Belegung der Slots im jeweiligen Plugin vorgenommen werden muss.
Erweitert #1 wird z.B. vom ICQ-Plugin zur Anzeige des XStatus verwendet.
Client (fingerprint.dll wird benötigt)
Zeigt das vom Kontakt verwendete Chatprogramm und dessen Version via Icon an. Dafür ist das Fingerprint Plus Plugin notwendig.

Hauptmenü: Kontaktlisten-Elemente

Mit diesen Menüpunkten können Sie zusätzliche Informations-Elemente in Ihrer Kontaktliste ein- bzw. ausblenden. Folgende Elemente können angezeigt werden:

Ereignisbereich

Ereignisbereich bei einer neuen Nachricht

Der Ereignisbereich ist ein kleines Feld, in welchem die Kontaktliste gerade aktuelle Ereignisse anzeigt. Solche Ereignisse können beispielsweise neue Nachrichten oder Statusänderungen von Kontakten sein. Leider werden grundsätzlich alle Ereignisse, die Miranda anzeigen kann, in diesem Feld angezeigt. Es lassen sich also keine Ausnahmen definieren!

Kontaktfilter

Kontaktfilter

Mit dem Kontaktfilter können Sie die Kontaktanzeige in Ihrer Kontaktliste nach verschiedenen Kriterien filtern. Der Kontaktfilter ist eine sehr mächtige Funktion, welche auch dementsprechend umfangreich ist.

Auf dem nebenstehenden Screenshot sehen die die Grundfunktionen des Kontaktfilters. Mit dem großen Button links können Sie aus den vorhandenen Kontaktfilterprofilen das von Ihnen gewünschte wählen. Mit den Buttons rechts daneben können Sie neue Profile anlegen, bzw. bestehende Profile deaktivieren um zur normalen Anzeige der Clist zurückzukehren.

Statusleiste

Toolbar

Clist Modern Toolbar

Zeigt eine Leiste mit Icons an, welche den schnellen Zugang zu bestimmten wichtigen Funktionen von Miranda ermöglicht.

Sie können die Anzahl und die Funktionen der Toolbar Buttons auch nach Ihren Bedürfnissen anpassen. Verwenden Sie dazu die Einstellungen unter Einstellungen → Kontaktliste → Toolbar .

Tip.png
Sollten Ihnen nach der Installation dieses Plugins nicht die hier gezeigten Icons, sondern einige Trichter-Symbole angezeigt werden, beachten Sie bitte diese Hinweise zur Installation

Meine Kontakte

Da jeder dieser Menüeinträge dieselbe Funktion für das jeweilige Element hat, erfolgt hier eine allgemeine Beschreibung der Funktionen:

Sichtbar
Blendet das jeweilige Element in der Kontaktliste ein oder aus.
Titelleiste anzeigen
Zeigt jeweils über dem Element eine Leiste mit dem Namen des Elementes sowie einem Button zum Einklappen des Elementes an.
Gesperrt
De- bzw. aktiviert die Möglichkeit, das Element mit der Maus zu bewegen. Bei Gesperrt bewegt ein Klicken, und gedrückt halten der Maustaste, auf die Titelleiste des Elements ein verschieben der Kontaktliste. Ist Gesperrt nicht aktiviert kann das Element, mit der Maus, innerhalb der Kontaktliste, oder auch aus dieser hinaus, bewegt werden. Ist der Sperrmodus deaktiviert, so wird ebenfalls die Option Zugeklappt freigegeben:
Zugeklappt
Ermöglicht es, das Element in der Kontaktliste ein- oder auszuklappen, vergleichbar dem Ein- oder Ausklappen von Gruppen in der CList.
Frei beweglicher Modus
Damit ist es möglich, das Element in der Kontaktliste via Drag 'n Drop zu verschieben.
Rand
Zeichnet einen Rahmen um das Element.
Ausrichtung
Ermöglicht die vertikale Ausrichtung des Elementes in der Kontaktliste.
Position
Eine weitere Möglichkeit der Anpassung der vertikalen Ausrichtung eines Elementes. Verschiebt das Element entweder über oder unter das nächstgelegene Element.

Das Design anpassen (Customize)

Skin (Theme)

Jetzt kommt endlich der Spaß an die Reihe und das in Form von Skins/Themes.

Loadtheme.png

Diese gibt es auf der Miranda-Homepage unter Addons → Customise → Themes → Modern Contact List.

Ich entscheide mich spontan für Luna Element 1.5. Mit einem Klick auf Download startet der Download, und der Inhalt des Archivs wird in das dafür vorgesehene Verzeichnis (ich habe C:\Programme\Miranda IM\Skins gewählt) entpackt.

Wow, Miranda hat erkannt, dass ein neuer Skin geladen wurde. Falls es bei Ihnen nicht der Fall sein sollte, ist die .msf-Datei über den Button Suchen zu finden und zu laden. Sieht es bei Ihnen genauso aus wie auf dem Bild, kann man sich nun die Vorschau der einzelnen Skins ansehen. Hat man sich für einen entschieden, wird er nach einem Klick auf Übernehmen geladen.

Mein Luna-Element-5-Theme sieht dann so aus:


09-themeapplied.jpg


Je nach Theme gibt es die eine oder andere neue/entfernte Funktion. Hier ist bspw. die Leiste mit den vier Buttons verschwunden. Gefällt der geladene Skin nicht, wird der nächste ausprobiert und solange rumprobiert, bis ein passender gefunden wurde. Die Vorgehensweise ist immer dieselbe.

Wenn Sie einen Skin selber erstellen möchten, sollten Sie sich als erstes den Skinguide ansehen.

Häufig gestellte Fragen zur Modern Contact List Layered

Um diese Seite nicht zu überfüllen, wurde die FAQ zu diesem Plugin auf eine separate Seite verlagert. Hier finden Sie die FAQ zu diesem Plugin

Weitere Informationen

  • Alte CList_Modern-Skins können nicht installiert oder importiert werden
  • TweakUI darf nicht installiert sein
  • Das "Skinning" dieser Kontaktliste wird fortlaufend verbessert, so ist es z. B. möglich die Einträge für einen Kontakt ähnlich wie eine HTML-Tabelle anzuordnen, oder es können Bereiche eines größeren Bildes für einzelne Elemente verwendet werden usw.; Informationen darüber erfahren Sie ebenfalls auf der Webseite des Autors.
  • Es wird nochmals darauf hingewiesen vor dem Update auf eine neue Betaversion eine Sicherheitskopie der alten Version zu erstellen.