Plugin:Tipper

Aus dem Miranda-IM.de Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Tip.png
Sollten Sie auf diese Seite gelangt sein, weil Sie ein Tipper-Plugin benötigen, können Sie alternativ auch die erweiterte Version Tipper YM verwenden.

Dieses Plugin zeigt einen Tooltip beim Überfahren eines Kontaktes (wie mToolTip).

Bitte beachten Sie auch folgenden FAQ-Artikel: Tooltip erscheint hinter der Kontaktliste

Aufbau

Wie im Screenshot zu erkennen ist, besteht ein solcher Tooltip aus 3 verschiedenen Komponenten:

Titel

Der Titel des Tooltips ist der Name des Kontakts, so wie er in Ihrer Kontaktliste eingetragen ist. Der Titel steht immer ganz oben im Tooltip.

Label

Label können hier als Beschriftung der untenstehendem Werte angesehen werden.

Wert

Werte werden direkt den Labels zugeordnet (ähnlich einer Tabelle).

Aussehen

Templates

Im Unterverzeichnis "docs" des Plugins befinden sich bereits 2 Templates (Omniwolf / Tweety). Man kann sich außerdem fertige Templates herunterladen und diese importieren, indem man die .ini-Datei im Miranda IM-Hauptverzeichnis platziert und die erscheinende Sicherheitsabfrage beim Start bestätigt.

Layout

Das Layout des Tooltips lässt sich in den Optionen unter Customize => Tooltips festlegen. Man kann hier festlegen, ob und wo Avatar und Statusicon des Kontaktes angezeigt werden.

Des Weiteren kann man die Größe des Tooltips und des Avatars festlegen.

Im unteren Bereich der Optionsseite gibt es weitere Einstellungen wie z. B.:

  • gerundete Ecken für Avatar und Tooltip separat
  • einen Rand
  • animiertes Auftauchen
  • Transparenz (hier ist der Undurchlässigkeitswert anzugeben)

Inhalt

Den Inhalt anzupassen ist etwas komplizierter, da es keine vordefinierten Variablen gibt, sondern alles über die entsprechenden Einträge im DBEditor ausgelesen wird.

Für Anfänger und alle, die an dieser Stelle nicht weiterlesen möchten, empfiehlt es sich, die im Download enthaltene Datei autoexec_tipper.ini in den Miranda IM-Hauptordner zu kopieren; Miranda IM fragt dann, ob diese Einstellungen importiert werden sollen. Bestätigen Sie dies.

Alle, die selbst den Inhalt verändern wollen, machen folgendermaßen weiter:

Objekte

In den Tipper-Optionen findet sich links ein Feld mit so genannten Objekten:

Ein Objekt besteht hierbei aus Label und Wert.

Man kann hier auch für jedes Objekt einzeln einstellen, ob der Wert in eine neue Zeile geschrieben werden soll (sinnvoll für längere oder mehrzeilige Angaben) und/oder ob eine Linie zur logischen Abgrenzung über das Objekt gezogen werden soll.

Die Reihenfolge der Objekte von oben nach unten lässt sich in den Optionen über die nebenstehenden Oben/Unten-Schalter festlegen.

Um nun Angaben über einen Kontakt auszulesen, gibt es mehrere Möglichkeiten:

Variables

Sie können auch - sofern installiert - das Variables-Plugin verwenden, es können alle der dort angegebenen Variablen und Funktionen verwendet werden.

Alle Funktionen und Variablen des Variables-Plugins werden umgewandelt, bevor folgende Möglichkeiten umgewandelt werden:

direktes Auslesen

%raw:<db module>/<db setting>|<alternativer Text>^!<Protokoll>%

Mithilfe des DBEditors müssen Sie hier folgende 2 Angaben eintragen:

<db module>
Das DB-Modul des Kontakts (kann weggelassen werden, dann wird das Protokollmodul genommen)
<db setting>
Der entsprechende Eintrag innerhalb dieses Moduls
<alternativer Text>
(Wahlweise) Text, der angezeigt wird, wenn eine Umwandlung fehlschlägt (kann weggelassen werden, dann wird gar nichts zurückgegeben, was dazu führt dass das komplette Objekt nicht angezeigt wird)
<Protokoll>
(Wahlweise) Wenn hier der Name eines Protokolls angegeben wird, so wird diese Variable nur für dieses Protokoll angezeigt
!<Protokoll>
(Wahlweise) Wenn hier der Name eines Protokolls angegeben wird, so wird diese Variable nicht für dieses Protokoll angezeigt

Ersetzungen

Ersetzungen lassen sich ebenfalls in den Tipperoptionen festlegen, eine Ersetzung besteht aus folgenden Elementen:

Label
Dies hat nichts mit dem Label zu tun, welches auf dem Tooltip angezeigt wird, es ist einfach nur ein einzigartiger Name für diese Ersetzung, der frei gewählt werden kann.

Ersetzungen werden innerhalb der Objekte angezeigt, indem man dieses Label mit Prozentzeichen umgibt.
Kontaktprotokollmodul
Ähnlich wie beim direkten Auslesen kann hier angeklickt werden, dass als Modul für diesen Kontakt im DBEditor das Protokollmodul verwendet wird; soll ein anderes Modul verwendet werden, so deaktivieren sie dies und geben sie das entsprechende Modul in unten stehende Textzeile ein.
Einstellung/Präfix
Der entsprechende Eintrag innerhalb dieses Moduls.
Umwandlung
Bestimmte Werte aus dem DBEditor müssen umgewandelt werden, da sie in ihrer ursprünglichen Form nicht zu verwenden sind (siehe Beispiel unten).

Beispiel Ersetzung IP-Adresse

  • Label: irgendein Name
  • [X] Kontaktprotokollmodul
  • Einstellung/Präfix: IP für interne IP-Adresse, realIP für externe
  • Bei Umwandlung dann "DWORD in IP" auswählen

Systemvariablen

Folgende fest vorgegebenen Variablen können in den Objekten ebenfalls verwendet werden:

%sys:uid%
Benutzer-ID (me@jabber.server, msn@hotmail, 123987123, ...);
%sys:uidname%
Der übersetzte Name der UID (JID, E-Mail-Adresse, Benutzer-ID, ...)
%sys:proto%
Protokoll des Kontaktes (JABBER, MSN, ICQ, ...)
%sys:status_msg%
Statusnachricht des Kontakts;
%sys:last_msg%
Letzte Nachricht des Users;
%sys:last_msg_date%
Datum der letzten Nachricht des Users;
%sys:last_msg_time%
Zeit der letzten Nachricht des Users;
%sys:last_msg_reltime%
Relative Zeit der letzten Nachricht des Users (d. h. seitdem vergangene Zeit);
%sys:meta_subuid%
ID (s. o.) des momentan aktiven (Standard-)Metakontakts, benötigt MetaContacts-Plugin;
%sys:meta_subname%
Nickname des momentan aktiven (Standard-)Metakontakts, benötigt MetaContacts-Plugin;
%sys:meta_subproto%
Protokoll (s. o.) des momentan aktiven (Standard-)Metakontakts, benötigt MetaContacts-Plugin;