Windows Explorer Tutorial

Aus dem Miranda-IM.de Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Möglichkeit 3 und 4 (Windows Vista)

Beim Entpacken von Plugindownloads mittels des Windows-eigenen Packprogramms (ab Windows 2000) können Sie eine der folgenden 4 Möglichkeiten anwenden:

  1. Mittels eines Mausklicks mit der rechten Maustaste auf die ZIP-Datei wählen Sie Alles extrahieren..., es wird ein Dialog eingeblendet, wo Sie den Zielordner auswählen können, also z. B. C:\Programme\Miranda IM\Plugins, und die Dateien werden dann in diesen Zielordner entpackt. Nachteil dieser Methode ist allerdings, dass so alle Dateien der Zip-Datei in diesen Ordner entpackt werden, also evtl. auch Dateien, die gar nicht benötigt werden. Es kann außerdem vorkommen, dass die eigentliche Plugin-DLL-Datei im Archiv selbst in einem Unterordner enthalten ist.
  2. Sie können die ZIP-Datei mit einem Doppelklick öffnen. Es öffnet sich ein zweites Explorerfenster, welches die einzelnen Dateien des Archivs anzeigt. Sie können dann im ersten Ordner zu dem gewünschten Verzeichnis, also z. B. C:\Programme\Miranda IM\Plugins, wechseln und die entsprechende DLL-Datei dann mittels Drag & Drop verschieben.
  3. Sie klicken auf der linken Seite des Explorerfensters den ZIP-Ordner an (dieser befindet sich direkt unterhalb des Ordners, in den Sie die Datei gespeichert haben), öffnen dann in den Baumstruktur den entsprechenden Zielordner und verschieben die entsprechende Datei dorthin. Beachten Sie dabei aber, dass Sie die Ordner selbst in der Baumstruktur nicht öffnen, verwenden Sie die >- bzw. +-Icons vor den Ordnericons um den gewünschten Zielordner zu finden.
  4. Sie können auch auf der linken Seite des Explorerfensters den ZIP-Unterordner auswählen, auf die DLL-Datei klicken, die Maustaste gedrückt halten; die Datei über die Baumstruktur auf der linken Seite bewegen, bis Sie am gewünschten Ordner angelangt sind; die Baumstruktur öffnet sich automatisch, wenn Sie die Datei über einen Ordner mit Unterordnern bewegen, und dort dann die Maustaste loslassen. Es kann aber passieren, dass bei dieser Methode die Datei in einem falschen Ordner landet.